You are not logged in.

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

41

Sunday, January 8th 2006, 10:28am

drahtwurm,
die versenkten stege waren/sind ein altbekannter fehler. ich denke, das kann dir genauso passieren wenn du stege baust.

@all,
ich halte es im moment für unwahrscheinlich, dass mit dieser modifikation aris bei den cgs erreicht werden. zum testen hatte ich einen cg bis auf 4500+ kaufleute getrieben, dabei jedoch keine anstalt zur weiterentwicklung erkennen können.
vielleicht würden die cgs mit dem originalen kaufleute- und ari-bedarf entwickeln. das habe ich noch nicht versucht.
insgesamt bin ich mit der cg-entwicklung nicht zufrieden. meine fortschritte sind einfach zu gering. bis jetzt entwickeln cgs nur bürger mit hoher wahrscheinlichkeit(hatte noch keinen, der auf siedler-niveau stehen blieb bei genügend resourcen), aber diese gigantische triggerschwelle, um von bürgern zu kaufleuten aufzusteigen, wird kaum besser erreicht als in der originalen bgruppen.dat.
ich denke im moment, dass dieses problem nur durch verändern der triggerwerte für den bau des badehauses und den einkauf von seidenstoff und lampenöl zu bewerkstelligen ist. dazu müssten diese werte, welche ich leider nicht kenne und nur vermuten kann, in der entsprechenden dll verändert werden.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Romano

Leichtmatrose

Posts: 16

Date of registration: Dec 11th 2005

  • Send private message

42

Wednesday, January 11th 2006, 10:25am

Hallo zusammen,

da dies mein erstes Posting in diesem Forum ist, zuerst einmal ein herzliches Hallo an alle und vielen Dank für die zahlreichen Tipps, die ich im Laufe meiner längeren "Anno - Karriere" hier mitnehmen konnte.
Ich möchte mein erstes Posting nutzen, um mal meine Erfahrungen mit dem tollen Kaufleute zu Aristokraten - Szenario zu schildern. Und zwar deshalb, weil diese wirklich tolle Leistung es verdient, Rückmeldungen von den Usern zu erhalten aber auch deshalb, weil sich meine Spielerfahrung hierbei doch gravierend von dem anderer User zu unterscheiden scheint.

Ich nehme jetzt noch ein Eingeständnis vorweg, und zwar eine weitere geringfügige Modifikation an der Bgruppen.dat zum Erzielen einer schnelleren positiven Bilanz (Nahrungspreis). Ich habe das getan, weil ich mich auf das neue Verhalten des Spiels konzentrieren wollte und nicht als Hauptaugenmerk das allerausgewogendste Verhältnis zwischen Produktion und Bevölkerung im Auge haben wollte. Das es auch so geht, weiß ich, denn Anno 1503 und auch dem Vorgänger habe ich schon so manche Zeit am PC "geopfert".

Jetzt aber mal zum Spiel selbst:

Nachdem ich den abgewrackten Kahn sofort zur nächsten größeren Nordinsel gelenkt habe und dort sofort panisch ohne groß zu erkunden mein Kontor gepflanzt habe ging eigentlich alles ganz gut. Es war zwar bereits östlich und westlich meines
Landepunktes je ein CG am werkeln, aber es war noch genug Platz für mich vorhanden. Also Glück gehabt. Danach erst einmal alles wie gehabt, aufbauen, anpflanzen, ausbauen - bis hin zur kleinen Werft um mich mit dem alten Kahn wieder unter Menschen zu trauen und eine kleine Festung, denn man weiß ja nie...
Und dann ging es los: Keine Ahnung was ich verbrochen hatte, aber plötzlich und unerwartet haben mir ALLE CG's, egal ob bereits entdeckt oder nicht, einmütig den Krieg erklärt. :ohoh:
Und zwar alle auf einmal. Logisch, dass man da erst mal beleidigt ist und sich um den "militärisch - industriellen Komplex" kümmert.
Es sei jetzt mal vorweggenommen, dass sich bis heute (ca. 19 Tage Spielzeit mit im Mittel 3 Stunden am Tag) an der feindlichen Haltung der CG's nichts geändert hat. Friedensangebote werden "mit Hohn und Spott" beantwortet oder man ist "an
einem Frieden nicht interessiert." Handelsverträge werden erst recht nicht angenommen. :scratch:
Nun ja.

Weiter im Text. Also panisch Soldaten ausgebildet was der derzeitige Entwicklungsstand hergibt und auch 4 kleine Kriegsschiffe auf Kiel gelegt. Siehe da, der braune CG kommt schon mit einem großem Kriegsschiff und setzt einfach eine
Truppe Marines an meinem bescheidenen Kontor ab. Jetzt war ich richtig beleidigt und konnte

a) den Angriff abwehren
b) mit meinen 4 kleinen Kriegsschiffen und ein paar Bogenschützen auf diesen das große Kriegsschiff entern.

Eigentlich war es nur ein kleines Kriegsschiff, welches in der Werft war und alle eingesteckten Treffer gleich wieder repariert bekam. Irgendwann war dann das große des braunen CG's so abgewrackt, dass es übernommen werden konnte.
:P
Ich habe noch niemals vorher eine solche aggressive Verhaltensweise der CG's erlebt. Kaum war der erste Angiff des braunen erfolgreich abgewehrt, kamen schon 2 kleine Kriegsschiffe des weißen CG's und haben meine kleinen und das inzwischen
reparierte große Kriegsschiff angegriffen. Beide konnten zwar besiegt werden (eines übernommen, eines dummerweise versenkt) aber soviel Stoffe, Seile und Holz kann man ja gar nicht ranschaffen, um ständig die Schiffe zu reparieren.

Dazu kommt noch, dass auch die Piraten Ihre Chance nutzen wollten, und permanent mein inzwischen Tabak und Gewürze heranschaffendes Schiff angegriffen haben. Doch leicht frustiert habe ich dann erst mal dem braunen CG einen Dämpfer verpaßt,

indem ich an seiner Hauptinsel solange das Kontor und seine Werft bombardiert habe, bis er mit Nachbauen nicht mehr hinterher kam. Als netten Nebeneffekt noch 2 seiner Schiffe gekapert und meiner Flotte eingegliedert. Danach seine Infrastruktur auf den Versorgungsinseln lahmgelegt. Dann war erst mal Ruhe mit dem Kerl, abgesehen von leichten Geplänkeln mit dem weißen und gelben CG, die mich auch nicht leiden können. Diese Ruhepause habe ich jetzt natürlich genutzt, um die Infrastruktur zu stabilisieren und mich auch ein bißchen weiterzuentwickeln. Dies hat meinem grünen Nachbarn, welcher mir zwar auch gleich zu
Anfang den Krieg erklärt, sich bisher weitgehend aus allem herausgehalten hat, nun gar nicht gefallen.
Da kommt der doch glatt mit einem Kriegsschiff vorgefahren und ballert auf mein Kontor. Na gut. Stunden später war dessen Gastspiel auf (jetzt fast) meiner Insel auch beendet.

OK, jetzt will ich euch aber nicht weiter mit den für mich unerklärlichen Kriegsspielen belästigen. Nur noch soviel, dass ich dann tagelang damit verbracht habe, alle anderen CG's im Zaum zu halten und fast alle Schiffe, welche mich kriegerisch belästigt haben, selbst zu übernehmen und die Piraten auszulöschen. Die Pirateninsel war relativ leicht zu eliminieren, allerdings hatten diese finsteren Gesellen Schiffe ohne Ende...

Nachdem ich also alle sich aggressiv verhaltenen CG's materiell und scheinbar auch moralisch schwer angeschlagen hatte, konnte ich mich endlich dem Ziel widmen, nämlich mal zu sehen wie die Aribande aus den Kaufleuten mutiert und wie es sonst so läuft.
Dazu muss ich sagen, es gefällt mir hervorragend. Die Aris sind zwar genauso maulig wie immer, aber das Bedarfsverhalten ist weitaus besser als im Original. Man kann jetzt den Schmuck scheinbar auch 2 mal tragen und säuft den Wein nicht wie Wasser.
Das jetzt alle eine Bibliothek im Einzugsbereich haben wollen ist gewöhnungsbedürftig, aber auch mal was anderes. Hoffentlich brauchen die nicht in einer hoffentlich kommenden nächsten Version nicht auch noch jeder eine eigene Uni....

In meinem beschaulichen Städchen leben jetzt momentan gute 10.000 Figuren, davon ca. 7500 mehr oder weniger maulige Aris, die Bilanz ist trotz großer (kriegsschiff -)Flotte positiv. Ja, ich habe nach ganz kurzer Zeit am Anfang den Normalpreis für die Nahrungsmittel wieder hergestellt! :O

Leider wird mein Schloss wohl eine merkwürdige Konstruktion werden und bleiben, da ich dummerweise vor dem Erreichen der 5000 ARis schon mal das Hauptteil hinstellen wollte, dies aber blöderweise aus Versehen gelöscht habe. Jetzt wird dieses Teil allerdings nicht erneut freigeschaltet. So'n Mist. :heul:

Meine bunten Freunde auf den anderen Inseln stagnieren inzwischen total auf einer niedrigen Stufe und entwickeln sich bisher fast überhaupt nicht weiter. Das liegt bestimmt am intensiven Zurückschlagen nach deren feindlichen Einstand und dem damit verbundenen Zerstören der Infrastruktur. Wiederaufbau scheint nicht die Stärke der KI zu sein.


Danke an den Entwickler dieser tollen Modifikation, es hat sehr viel Spaß gemacht dies zu spielen und es macht immer noch Spaß. Irgendwann werde ich das Szenario nochmal von vorne beginnen, vielleicht kriege ich ja raus, warum alle so böse zu mir
waren und damit ein Handel mit den CG's absolut unmöglich war und ist. Das es geht, habe ich in den anderen Beiträgen gelesen, also habe ich wohl irgendwann irgendwas falsch gemacht. Und in Wirklichkeit handele ich viel lieber als zu ballern.

Viele Grüße und sorry für den langen Text!

Romano
 

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

43

Wednesday, January 11th 2006, 6:54pm

danke für die rückmeldung.

ich möchte aber noch mal klarstellen, dass ich nichts entwickelt habe, sondern lediglich funktionen, die schon immer in 1503 stecken, durch konfiguration in der bgruppen.dat zugänglich gemacht habe.

zum verhalten der cgs. mir ist nicht klar, wie es zum krieg kam. eigentlich kann es nur sein, dass du einen kriegsgrund gegeben hast. von allein beginnen die cgs keinen krieg in diesem szenario. vielleicht war es ja das klassische problem: kanonenbestücktes schiff von dir segelt durch hoheitsgebiet eines cgs.
dass alle cgs dir dann den krieg erklären, ist von mir so gewünscht. auch, dass danach kein frieden (und handeln) mehr möglich ist. es macht für mich keinen sinn gegen einen gegner zu spielen, dem ich abwechselnd, je nach bedarf, krieg erkläre oder friedensvertrag anbiete. ausserdem erreiche ich nur durch alle cgs gleichzeitig eine halbwegs nennenswerte angriffswelle. sie bleibt dennoch schwach genug.
vor allem das übernehmen von ausgebauten gewürz- oder tabakinseln in frühem stadium wird dadurch risikoreicher. erstens muss man sich dann ernsthaft verteidigen können und zweitens brechen die einnahmen durch handel weg.

aber das alles geschieht so nicht wenn du den 08/15-trick von 1503 anwendest: du setzt nur unbewaffnete schiffe auf handelsrouten ein und hisst dazu die weisse flagge. damit verkümmern auch die piraten zur bedeutungslosigkeit. deine bewaffneten schiffe werden, so lange sie vor anker liegen und die weisse flagge setzen können, auch nicht angegriffen.
bei deiner vorgehensweise konntest du jedoch das entern voll auskosten. dabei vielen dir nicht nur kleine handelsschiffe in die hände.

insgesamt bin ich mit der cg-entwicklung nicht zufrieden. zwar erreichte ich bis jetzt immer, dass die cgs mindestens an die 1000 bürger entwickelten, aber die schwelle zu kaufleuten überschreiten sie dennoch nur zur hälfte (3 oder 4 cgs).
abgesehen davon entwickeln sich die cgs einfach zu langsam.
am angriffsverhalten ist auch nichts zu verbessern. warum greifen deine nachbarn nicht mit landstreitkräften an?

die modifitierte bgruppen.dat hat sich bis jetzt bewährt, auch wenn die versorgung der aris manchmal etwas knapp ist. im mp hatten wir schon öfters nach laden eines spielstandes aufstände wegen versorgungsengpässen, obwohl die lager voll waren. die wege sind dann einfach zu umfangreich für bewohner von einigen ungünstig gelegenen häusern.
ein spieler hat mir mitgeteilt, dass er die kampagne mit der modifizierten bgruppen.dat erfolgreich durchgespielt hat (addon-version).

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Romano

Leichtmatrose

Posts: 16

Date of registration: Dec 11th 2005

  • Send private message

44

Wednesday, January 11th 2006, 7:56pm

Hallo,

Quoted

ich möchte aber noch mal klarstellen, dass ich nichts entwickelt habe, sondern lediglich funktionen, die schon immer in 1503 stecken, durch konfiguration in der bgruppen.dat zugänglich gemacht habe.


Trotzdem reife Leistung mit Super - Spielspaß!

Quoted

zum verhalten der cgs. mir ist nicht klar, wie es zum krieg kam. eigentlich kann es nur sein, dass du einen kriegsgrund gegeben hast. von allein beginnen die cgs keinen krieg in diesem szenario. vielleicht war es ja das klassische problem: kanonenbestücktes schiff von dir segelt durch hoheitsgebiet eines cgs.


Das wird es wohl gewesen sein, habe ich mir auch schon gedacht, aber

Quoted

dass alle cgs dir dann den krieg erklären, ist von mir so gewünscht. auch, dass danach kein frieden (und handeln) mehr möglich ist.

DAS wußte ich natürlich nicht. Aber vielleicht auch gut so, mal eine andere Spielweise, muss man halt die Konsequenzen tragen :dudu:

Jedenfalls macht auch das Kapern Spaß und Frieden mit den Piraten kommt ja üüüüberhaupt nicht in Farge.

Annokrat, Danke für Deine Erklärungen

Grüße
Romano
 

Bomi

Meister der Kleintools

Posts: 3,175

Date of registration: May 2nd 2003

  • Send private message

45

Thursday, January 12th 2006, 12:57am

Quoted

Original von annokrat
ich möchte aber noch mal klarstellen, dass ich nichts entwickelt habe, sondern lediglich funktionen, die schon immer in 1503 stecken, durch konfiguration in der bgruppen.dat zugänglich gemacht habe.

Nun stell Dein Licht mal nicht untern Scheffel - die Idee ist einfach genial - und an die Frickelei und Fummelei, bis das alles einigermaßen rund lief, mag ich gar nicht denken :eisgeb: :D
  ATH, Bomi

Contests: 2008 BEC BOC 1602 | 2007 BEC BOC | 2006 BEC BOC | 2005 BEC BOC | 2004 BEC

ANNOTunesANNOToolsMetropolaris, Georgolaris1602-Zeugs1503-SzenarienDieter's 1503-Editor

Onkel Otto

Piratenschreck

Posts: 611

Date of registration: May 23rd 2004

  • Send private message

46

Friday, January 27th 2006, 2:05am

1503-mod: "kaufleute zu aristokraten" (kza)

AHOI alle zusammen !

Leider laufen das KzA- und das XXL-Szenario bei mir nicht. bGruppen.dat wurde nach Anweisung installiert. Spiele mit Add-On. Der Ladebalken läuft voll und dann springt das Bild auf das Auswahlmenue zurück. Als Versions-Nr. steht bei mir unknown---sollte da nicht eigentlich 1.0.5 stehen ?

Habe dann MUNDUS NOVUS probiert und sieh an,das läuft. Dieses Szenario hat schöne große Inseln,viele Rohstoffe und 7 CGs.
Suuuupersache mit den neuen Anforderungen. Macht richtig Spaß ! Meine Stadt hat jetzt ca 3400 Aris, stabile Versorgung mit Überschuß zum Verkaufen an die CGs.
Die haben sich auch recht schnell entwickelt,wenn auch unterschiedlich. 4 CGs haben Städte mit ca. 1400-1700 Kaufis, der 5te etwas über 2000 Kaufis. Diese 5 CGs werden von mir mit Tabak beliefert, weitere Nachfrage besteht nicht. Die Einwohnerzahlen sind sehr konstant. Nr. 6 stagniert bei ca. 1100 Bürgern, denn werde ich nochmal mit Warenlieferungen anschieben. Nr. 7 hat sich völlig zugebaut,
kommt nicht über 933 EW ( Pios, Siedler,ganz wenige Bürger) hinaus. Da muß ich wohl militärische Planierungen vornehmen müssen.
Nu machen die 5 Kaufi-Städte überhaupt keine Anstalten sich weiter zu entwickeln.
Platz,Geld und Baumaterial ist mit Sicherheit vorhanden. Pelztierjäger, Schneiderei, Weigut, Gold-/Edelsteinmine,Goldschmied,Pavillon,Bibliothek,Theater-gar nichts.
Ich biete im Kontor auch Kleidung,Schmuck und Wein an. Der einzige Käufer ist der Händler, der ab+zu mal was von diesen Sachen mitnimmt.
Sind denn bei irgendwem schon Aris oder zumindest einige der nötigen Bauten aufgetaucht????

Kleines Bonmot am Rande: meine Uni zeigt mir 125 Wissenspunkte an. Ist dies evtl. abhängig von der Anzahl der Bibliotheken ?

Schade, das es hier in letzter Zeit kein Feedback zur neuen bGruppen.dat mehr gibt. Oder ist die Ari-Entwicklung schon als unmöglich abgehakt worden ? Dann schließe ich die Kombüse ab und schmeiße den Schlüssel +alle Rum-und Kaffeevorräte ins Meer.

Danke an annokrat für seine tollen Bemühungen, danke auch an Bomi für den Switcher-ist eine echte Hilfe.

Ahoi von der Küste Onkel Otto

W-O-D

Team AnnoZone

Posts: 7,123

Date of registration: Feb 3rd 2003

  • Send private message

47

Friday, January 27th 2006, 7:10am

Nix da, der Rum bleibt an Bord :hey:

Das Feedback is immer etwas mager, und ein paar wenige schreiben es im Kommentar im Pool direkt.
Denke schon es wird gern gespielt, etlicher werden gespannt drauf warten ob den der erste Ari auch einzieht.
Ich habs bisher auch nicht geschafft, aber aufgeben ? neeeeeeeeee :g:
  Ich will meinen Scout zurück :keule:

Bomi

Meister der Kleintools

Posts: 3,175

Date of registration: May 2nd 2003

  • Send private message

48

Friday, January 27th 2006, 12:05pm

RE: 1503-mod: "kaufleute zu aristokraten" (kza)

Quoted

Original von Onkel Otto
meine Uni zeigt mir 125 Wissenspunkte an. Ist dies evtl. abhängig von der Anzahl der Bibliotheken ?

Uni alleine= 90 Punkte
Uni+Bibliothek= 100 Punkte
Jede weitere Bibliothek= +10 Punkte

Ergibt also 100, 110, 120, 130 - wenn bei Dir "125" angezeigt wird, haste wohl gerade was erforscht?
  ATH, Bomi

Contests: 2008 BEC BOC 1602 | 2007 BEC BOC | 2006 BEC BOC | 2005 BEC BOC | 2004 BEC

ANNOTunesANNOToolsMetropolaris, Georgolaris1602-Zeugs1503-SzenarienDieter's 1503-Editor

Onkel Otto

Piratenschreck

Posts: 611

Date of registration: May 23rd 2004

  • Send private message

49

Friday, January 27th 2006, 2:02pm

Mahlzeit auch !

Zur Zeit sind in meiner Stadt 3400 Aris und 150 Kaufis rundum glücklich. Sie werden von 3 Schulen, 1 Uni und 3 Bibliotheken mit Wissen gefüttert.
Weiterer Ausbau ist im moment nicht geplant, ich nutze meine Überproduktionen um die CGs anzuschieben. Brauchen aber nur Tabak (regelmäßige Nachfrage) und Lampenöl (selten,geringe Mengen). Alles andere bauen die 5 CGs,die mit den Kaufis,selbst an. Ich habe immer 1 oder 2 große Handelsschiffe mit div.Waren in der Nähe der CGs um schnell auf deren Bedarf reagieren zu können.
Aber die sind ja so stur und bauen einfach nicht weiter.

Ich habe heute morgen mein Savegame mit dem neuen Frankfurt-Szenario und der neuen bGruppen.dat angetestet. Läuft Super, wenn auch meine Versorgung am Anfang völlig zusammengebrochen ist. Inzwischen leben wieder 3350 Aris , 1600 Kaufis und 60 Bürger in der Stadt. Es gibt 4 Schulen, 2 Unis und 5 Bibliotheken. Ergibt 155 Wissenspunkte--huuuuch ! Werde auch hier versuchen die CGs( alle 3 haben schon Kaufis) mit Waren weiter zu pushen.

mfG Onkel Otto

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

50

Friday, January 27th 2006, 7:31pm

ich habe mal die abhängigkeit von wissenspunkten und anzahl der bibliotheken beobachtet.
ich benutzte dazu eine ari-stadt mit 5000+ aris.
2 bibliotheken: bis zu 110 punkte,
3 bibliotheken: bis zu 125 punkte,
4 bibliotheken: bis zu 140 punkte,
5 bibliotheken: bis zu 155 punkte.

die ersten beiden gebauten bibliotheken erbringen somit jeweils 10 wissenspunkte mehr, die 3., 4., 5. dagegen jeweils 15 zusätzliche wissenspunkte.

ich gehe im moment davon aus, dass man durch bau von mehreren bibliotheken auch mit bürgern mörser bauen kann.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Vizechef

Leichtmatrose

Posts: 10

Date of registration: Oct 31st 2005

  • Send private message

51

Monday, January 30th 2006, 7:58am

Quoted

Original von annokrat
ich habe mal die abhängigkeit von wissenspunkten und anzahl der bibliotheken beobachtet.
ich benutzte dazu eine ari-stadt mit 5000+ aris.
2 bibliotheken: bis zu 110 punkte,
3 bibliotheken: bis zu 125 punkte,
4 bibliotheken: bis zu 140 punkte,
5 bibliotheken: bis zu 155 punkte.

die ersten beiden gebauten bibliotheken erbringen somit jeweils 10 wissenspunkte mehr, die 3., 4., 5. dagegen jeweils 15 zusätzliche wissenspunkte.

ich gehe im moment davon aus, dass man durch bau von mehreren bibliotheken auch mit bürgern mörser bauen kann.

annokrat


Das ist richtig, habe es mal mit ca. 2000 Bürgern ausgetestet. Sie kommen mit Uni auf 70 Punkte, dann mit
1 Bibliothek : 80 Punkte
2 Bibliotheken: 90 Punkte
3 Bibliotheken: 100 Punkte
4 Bibliotheken: 110 Punkte
5 Bibliotheken: 125 Punkte
6 Bibliotheken: 140 Punkte usw. in 15er Schritten, Mörser läßt sich erforschen und bauen. d.h. die jeweils 15 Punkte beginnen immer bei 110 !!

Gruß vom Vizechef
  seit anno 1602 der Vizechef :scratch:

Vizechef

Leichtmatrose

Posts: 10

Date of registration: Oct 31st 2005

  • Send private message

52

Tuesday, January 31st 2006, 5:18am

Fehlender Arzt bei KZA

Auch bei mir haben sich bei den CG noch nie Aris aus Kaufis entwickelt. Ich habe bei einem (weiß auf Dschungelinsel) beobachtet, das er bei einem Stand von etwa 2000 Aris 3 Arzte im Stadtgebiet verteilt gebaut hat. Dann brach die Pest aus und die Häuser fielen zusammen, da Heilkräuter fehlten und er auch keine gekauft hat (Verkauf war bei mir eingestellt)
  seit anno 1602 der Vizechef :scratch:

W-O-D

Team AnnoZone

Posts: 7,123

Date of registration: Feb 3rd 2003

  • Send private message

53

Tuesday, January 31st 2006, 9:39am

Quoted

Original von rgriedel
Was hat das mit dem Thema zu tun?

Hat sich nur im Thread vertan, schon zusammengegnubbeld ;)
  Ich will meinen Scout zurück :keule:

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

54

Tuesday, January 31st 2006, 7:26pm

ich nehme an, dass das ein fehler in 1503 ist. ein cg kauft keine heilkräuter ein und plant auch nicht für deren pflanzung wenn sie nicht auf seiner insel wachsen.
es könnte sein, dass er auf einer anderen insel heilkräuter pflanzt, sofern er zufällig wegen seiner hohen inselbesiedelungszahl eine nordinsel besiedelt.
hat er jedoch sein siedelungskontingent erschöpft und noch keine nordinsel, dann ist er wohl der pest hilflos ausgeliefert.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Posts: 4,540

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

55

Thursday, February 2nd 2006, 2:15pm

Dazu möchte ich anmerken, daß wir während des letzten Bomi-Contests ebenfalls beobachtet haben, daß der CG auch dann keine weiteren Heilkräuterplantagen zu bauen scheint, wenn man ihm die alte Plantage abknöpft..
Trotz der Möglichkeit des erneuten Heilkrautanbaues auf der selben Insel!

Wir hatten seinerzeit als Zusatzaufgabe einen CG mit mindestens 3000 EW zu erhalten. Der CG ist bei mir und Admiral Drake komplett "verpestet" worden, da wir ihm unabhängig voneinander jeweils die Heilkräuterplantagen abknöpften.
Admiral Drake gab das Spiel daraufhin ab, und ich startete neu...

Zukauf schien dem CG zuwieder zu sein, obwohl eine gewisse Menge an Heilkräutern in unseren Kontoren war.

Der Venezianer schleppte zwar scheinbar Kraut davon..aber weiss der Geier wohin..

Das Heilkrautproblem ist daher tatsächlich kein Problem mit Annokrats Spiel, sondern ein generelles..

Die Savegames werden irgendwann auf Bomis Seite auftauchen, oder im Pool oder im Öffi..

So ganz nebenher, ich habe das Gefühl, daß Annokrats Anno besser läuft als das original! Mein 100000 EW Spiel läuft wesentlich stabiler als vorher und das obwohl ich noch Hopfenfarmen und Bibliotheken und zig andere Dinge dazu packen musste!

@ Annokrat Danke!
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

56

Thursday, February 2nd 2006, 5:42pm

ich hatte nicht angenommen, dass Vizechef das heilkräuterproblem auf die veränderte bgruppen.dat zurückführt. es war wahrscheinlich nur ein effekt, den er durch seine beobachtungen das erste mal wahrgenommen hat.

und dass das spiel durch die veränderungen stabiler wäre, kann ich mir nicht vorstellen. schliesslich kommen eine menge produktionslinien bei hoher ari-zahl hinzu. bei reinen kaufleutesiedlungen dürfte die beanspruchung des rechners ziemlich gleich liegen.

100000 einwohner scheinen mir aber schon ganz beachtlich. der ominöse kritische fig-wert dürfte mit der kza-bgruppen.dat früher erreicht werden, vielleicht sogar deutlich früher.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Posts: 4,540

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

57

Thursday, February 2nd 2006, 7:04pm

Quoted

Original von annokrat
100000 einwohner scheinen mir aber schon ganz beachtlich. der ominöse kritische fig-wert dürfte mit der kza-bgruppen.dat früher erreicht werden, vielleicht sogar deutlich früher.

annokrat



Map Paradies, ich versuche so weit zu kommen wie es geht und stelle das Ergebnis in den Pool

Ist allerdings ein uralt Game von mir, bitte schreibt keinen Verriss darüber! :D
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

58

Thursday, February 2nd 2006, 9:44pm

bei einer map mit deutlich über 100000 einwohner wird es keinen verriss geben. es gibt sicherlich wenige, die jemals 100000 einwohner erreicht haben. das gilt auch für mich, meine höchstwerte liegen bei nur 50000+.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Posts: 4,540

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

59

Sunday, February 12th 2006, 12:38pm

Irre, nachdem mir die Stadt absackte, habe ich jetzt wieder 80000 Einwohner!

Durch die Bibliotheken habe ich ein Wissen in fünfstelliger höhe erreicht!

Isses Zufall?
Absicht? Ein Bug?

Oder kommt da noch was..





  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

annokrat

Schatzjäger

  • "annokrat" started this thread

Posts: 4,772

Date of registration: Nov 15th 2003

  • Send private message

60

Sunday, February 12th 2006, 12:53pm

der wert scheint mir zu hoch. du müsstest dann, nach meinem aktuellen wissen über zusatzwissen durch bibliotheken, fast 2000 bibliotheken gebaut haben!??
allerdings weiss ich natürlich nicht wie viel wissen bei dir pro weitere bibliothek hinzukommt. ich bin mir ziemlich sicher, dass das deutlich mehr als 15 wissenspunkte sein müssen.

die wahrscheinliche lösung: da ist wieder irgendein bug aufgetaucht.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.